Wer diese wunderschöne Rose


 
auf den Namen ‚Himalaya’ getauft hat ist nicht bekannt. Doch warum sie diesen Namen trägt, hängt vielleicht mit den schneebedeckten Bergen des Himalaya zusammen. Vielleicht war der Namensgeber selber in diesem Gebiet und verglich die Farbe der Rose mit der aufgehenden Sonne über den höchsten Bergen der Erde.

1953 bezwang Edmund Hillary den 8848 Meter hohen Mount Everest, den höchsten Berg des Himalaya Gebietes. Am 29. Mai 1953 um 11.30 Uhr erreichte der damals 33-jährige Neuseeländer mit der Expedition von Sir John Hunt den Gipfel. Er und der 1986 verstorbene legendäre Sherpa Tensing Norgay, damals 39, waren die ersten Menschen auf dem höchsten Punkt der Erde - beide wurden auf einen Schlag weltberühmt.

Die Rose ‚Himalaya’ ist langstielig mit einer relativ grossen Blütenknospe, die Blütenblätter kräuseln sich am Rand - in der Blütenmitte leuchtet sie in den Farben orange-gold-rosa - was den Sonnenaufgang über den riesigen Bergen des Himalaya Gebirges entspricht. Wie auch immer, es ist eine sehr spezielle und gelungene Züchtung.

Schenken Sie diese Rose einem für Sie speziellen Menschen, und Sie werden das Strahlen in den Augen des Beschenkten sehen - eben wie die ersten Sonnenstrahlen über den Gipfeln des Himalaya.


       
Schaniel Gartenbau Floristik AG