Die Entstehung neuer Rosensorten


 
Der Züchter schafft neue Sorten von Rosen durch systematische Kreuzung und Auslese – oder er erkennt und vermehrt „Sports“. Dazu gehören alle „Climbing“-Sorten, wobei dem ursprünglichen Namen „Climbing“ hinzugeführt wird. „Sports“ ist die botanische Bezeichnung (auch Abart, im botanischen Gartenbau „Mutation“) für Rosensorten, die nicht durch gezielte oder zufällige Kreuzung entstanden sind, sondern durch eine spontane Veränderung im Erbgut der Pflanze.

Sie unterscheidet sich oft nur in einer einzigen Hinsicht, meist in der Blütenfarbe. Bei der Kreuzung wird eine ausgesuchte Sorte als Mutter in den Pollen einer anderen Sorte als Vater durch Bestäubung befruchtet - daraus entstehen Sämlinge, deren Auswahl auch Brauchbarkeit "Selektion" genannt wird. So entstehen dann die Rosen Hybriden, denen der Züchter ausgewählte Namen gibt. Walter Gilomen wird Ihnen auf Anfrage gerne mehr darüber erzählen.



    
Malanser Rosen - Mühlbachweg 10, 7208 Malans - 081 322 12 67  www.malanser-rosen.ch